Marktmusik

Doppel 30er von Edi und Stefan

Da Edi und da Stefan sand zwoar klasse Tubistn und gengan schau seit Jahren
bei der Musi auf die gleiche Pistn. Ma kau oft moana, se san Zwilling
de zwoar, oba waun ma genauer hieschaut, da oane füh und da aundere fostkoane Hoar.
Uns gfreits recht, dass ma haum de klassn Burschn hinntn bei de
großen Blechan, weil ob und zu brauchma starke Männer auch zum tschechern.
Drum sama kema am Samsta, in Hörbach zaum und stölln de zwoar zum Doppel-30er auf an Geburtstagsmaibaum.
Feierts gscheit und genießt‘s die Zeit, weil bis zum 40er is bekanntlich jo nimma weit!

Maiblasen 2012 Teil 2

Nochmal ein herzliches Dankeschön an alle MusikerInnen und den Truckerfahrern für den anstrengenden aber wieder sehr lustigen 1. Maitag. Ein sehr großes Dankeschön den zahlreichen Verpflegestationen die uns wieder mit selbstgemachten Köstlichkeiten sehr verwöhnten! Wir besuchten gestern: Ortskern wie jedes Jahr, Lindacherstraße (westlich der Laudach), Ursprung, Ober- und Unterhörbach, Hötzelsdorf, Berg, Weidach und Falkenohren.

Maiblasen 2012 Teil 1

Ein herzliches Dankeschön an alle MusikerInnen und den Truckerfahrern für den anstrengenden aber auch sehr lustigen 1. Maiblastag. Ein sehr großes Dankeschön den zahlreichen Verpflegestationen die uns mit selbstgemachten Köstlichkeiten sehr verwöhnten!
Wir besuchten gestern die Ortschaften: Pettenbacherstraße ab Tankstelle Gruber, Almweg, Almstraße, Römerstraße, Mautstraße, Stefan-Fadinger-Straße, Rittmühlerstraße, Eichham, Seyrkam, Radhaming, Heitzing und Aggsbach.

Das Chronikteam hat wieder zugeschlagen

Am Abend des 10. März 2012 war es wieder soweit und es gab eine Marathon-Sitzung für die Erstellung der Musikchronik 2011.
Eine kleine aber erlesene Gruppe Musiker traf sich, wie auch im letzten Jahr, in Ohlsdorf bei unserem Lamprecht Joe. Zuerst wurde gemeinsam selbstgemachte Pizza gebacken und verspeist und anschließend fleißig bis weit in die Nacht hinein im Keller an der neuen Chronik gereimt und gelacht.

Flower Power in Kirchham

Blumen, Perücken, Sonnenbrillen und Schlaghosen!
Am Faschingssonntag, 19. Februar, rückten rund 40 Hippies der Marktmusik Vorchdorf in Richtung Kirchham aus. Denn den Faschingszug - der im Nachbarort alle vier Jahre stattfindet - durften wir natürlich nicht verpassen! Jeder gab sich die größte Mühe dem Motto „Flower Power“ auch gerecht zu werden.

Seiten