Musikalische Höchstleistungen und neun Jungmusiker

113. Generalversammlung - 2008

Bei der 113. Generalversammlung der Marktmusik wurden neun neue Jungmusiker aufgenommen und der neue Vorstand und Ausschuss gewählt.

Über 60 Mitglieder blickten bei der Generalversammlung der Marktmusik Vorchdorf auf ein musikalisch erfolgreiches Jahr zurück. Beim Wertungsspiel in Ternberg zog der Klangkörper alle Register und konnte sich in der Kunststufe D einen Ausgezeichneten Erfolg mit 92,25 Punkten sichern – die höchste musikalische Leistung in der 156jährigen Vereinsgeschichte. Auch auf internationaler Bühne konzertierte die Marktmusik. Mit der Teilnahme an den Internationalen Musiktagen in Vöcklabruck in der Stufe C behauptete sich der Musikverein neben Auswahlorchestern mit dem zweiten Platz bei der Konzertwertung. Anerkennung für diese musikalische Leistung gebührt in erster Linie Kapellmeister Karl Außerhuber, der in den letzten 4 Jahren eine konsequente Qualitätslinie verfolgt.

Nachhaltige Jugendarbeit trägt Früchte

Neben den musikalischen Erfolgen zog die Marktmusik eine äußerst positive Bilanz bei der Jugendarbeit. Der Verein gründete als erster im Bezirk Gmunden ein Jugendorchester, das als Nachwuchspool für den Musikverein gilt. Die Früchte dieses Engagements werden nach und nach sichtbar. Gleich neun neue Jungmusiker wurden in die Marktmusik aufgenommen: Mario Kramesberger (Klarinette), Elisabeth Huemer und Maria Pfarrl (Oboe), Michael Haas (Horn), Martin Hörtenhuber (Tenorhorn), Helene Außerhuber (Saxophon), David Martetschläger (Schlagzeug), Martin Bammer (Trompete) und Andreas Mitterlehner (Flügelhorn). Für die nachhaltige Jugendarbeit sind Jugendreferent Stefan Hörtenhuber und Leiter des Jugendorchesters Christian Radner verantwortlich.

Mit der 113. Generalversammlung wurde die Vereinsleitung der Marktmusik neu bestellt. Als Obmann wurde Josef Seyr einstimmig wiedergewählt. Im Vorstand unterstützen ihn Johann Haslinger (Kassier), Franz Oberndorfer (Schriftführer) und Karl Außerhuber (Kapellmeister). Darüber hinaus übernehmen 18 Vereinsmitglieder Funktionen im Vereinsausschuss. Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war die Ehrung verdienter Mitglieder. Für langjährige Verdienste um den Verein wurden folgende Mitglieder geehret: Erich Oberndorfer erhält die Verdienstmedaille in Silber, Josef Seyr und Johannes Traunbauer das Blasmusikehrenzeichen in Silber, Johann Haslinger das Blasmusikverdienstkreuz in Silber.
Spezielle Erwähnung fand Ulrich Blühweis, der für 48jährige Mitgliedschaft und jahrzehntelanger Funktionärsarbeit mit dem Blasmusikverdienstkreuz in Gold. ausgezeichnet wurde. Dies ist die höchste Auszeichnung des Blasmusikverbandes.

(c) Foto: 
Franz Oberndorfer
(c) Text: 
Gerhard Radner
Vereinsgruppe: 
Marktmusik
Auftrittstyp: 
Musikintern