Fulminanter Saisonabschluss

Mit dem alljährlichen Herbstkonzert am Samstag, 22. November 2014, endete ein ereignisreiches Jahr für die Marktmusik Vorchdorf. Die Saison begann heuer mit einer sehr erfolgreichen Konzertwertung in Ohlsdorf, ging im Sommer mit dem Schlossfest und einer Haussammlungsaktion für eine neue Tracht weiter und endete mit dem Herbstkonzert in der ausverkauften Sporthalle in Vorchdorf. Kapellmeister Karl Außerhuber zeigte dabei nicht nur sein Talent für die Stückauswahl - im ersten Teil mit „ Evolutions“ von Alfred Reed, „ Luces Y Sombras“ von Ferrer Ferran, „ Einzugsmarsch aus der Oper der Zigeunerbaron“ von Johann Strauss und „Danse Bacchanale“ von Camille Saint-Saens- sondern

auch als Solist des Abends im zweiten Teil. Dieser hat mit dem „Bellinzona Marsch“ von G.S. Mantegazzi begonnen, darauf folgte das Solostück „Concerto for Clarinet“ von Artie Shaw, „ Tales from Andersen“ von Martin Ellerby und abschließend das Medley „Rock it“ von Kurt Gäble. Die musikbegeisterten Zuhörer erfreuten sich auch an den zwei Zugaben „Deutschmeister –Regiments-Marsch“ von Wilhelm August Jurek sowie dem traditionellen „Radetzky Marsch“ von Johann Strauss. Dieses Mal glänzte die Marktmusik nicht nur von ihrer musikalischen Seite, sondern präsentierte sich zum ersten Mal, nach 23 Jahren, in einer neuen Musikertracht. Von Kopf bis Fuß wurden die Musiker dankenswerterweise von ihrer Trachtenbeauftragte Inge Kronberger mit Fingerspitzengefühl neu eingekleidet. Bei den Damen wurde das bestehende Dirndl mit einer einheitlichen Schürze versehen und neuen Schuhen ergänzt. Der stimmungsvolle Abend endete auf der Gallerie mit der „Late Night Band“ rund um Roland Riedlbauer.
Mehr Fotos: http://www.vorchdorfer.at

Vereinsgruppe: 
Marktmusik
Auftrittstyp: 
Festkonzert