Der Solist beim heurigen Herbstkonzert

Dass Karl Außerhuber die Musik im Blut liegt, wissen die Vorchdorfer spätestens, seit er im März 2004 die Funktion des Kapellmeisters der Marktmusik übernommen hat. Seine Aufgabe erfüllt der 50-jährige Steinerkirchner seither mit großer musikalischer Präzision, Geduld sowie der nötigen Ernsthaftigkeit. Beim heurigen Konzertabend steht Karl Außerhuber wie gewohnt am Dirigentenpult, doch man wird ihn nicht nur mit dem Taktstock, sondern beim Solostück „Concerto for Clarinet“ von Artie Shaw auch mit der Klarinette in der Hand sehen und hören dürfen. Diese erlernte er von 1977 bis 1984 an der Landesmusikschule Stadl-Paura/Lambach und war von 1983 bis 1984 Mitglied der Militärmusik Oberösterreich. Nach dem Studium im Fach Klarinette am Brucknerkonservatorium Linz begann er 1986 am Landesmusikschulwerk zu unterrichten, wo er bis heute tätig ist. Von 1988 bis 1991 studierte Außerhuber zudem an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien.

Vereinsgruppe: 
Marktmusik
Auftrittstyp: 
Festkonzert