Bestes Ergebnis in Vereinsgeschichte

95,75 Punkte bei Konzertwertung in Stufe D

Die Marktmusik erreichte beim Konzertwertungsspiel in Ternberg das beste Ergebnis in seiner Vereinsgeschichte: 95,75 Punkte in der Stufe D. Seit vier Jahren musiziert die Marktmusik in der Kunststufe und zählt damit zu den Top-Vereinen in Oberösterreich.

"10, 10, 10 und nochmals die 10". Und das zwei Mal hintereinander. So hohe Bewertungen hat die Marktmusik noch nie gesehen. Unter der Leitung von Kapellmeister Karl Außerhuber trat der Klangkörper mit einem vielfältigen Programm an. Neben der traditionellen Polka "Mährische Freunde" überzeugte der "Sphärenklänge-Walzer" von Josef Strauß die Fachjury. Melodische Walzerklänge gepaart mit sphärischer Tonfolgen und Übergängen stellten eine besondere Herausforderung für den Musikverein dar. Das letzte Stück des Abends war das dramatische „Banja Luka“ von Jan de Haan. Schnelle Tempi- und Taktwechsel begleitet von abstrakten Klangwelten entführten die Zuhörer und Wertungsrichter inmitten der Geschehnisse des Balkankonfliktes der Neunziger Jahre.

Mit der hohen Punktanzahl von 95,75 Punkten waren die Vorchdorfer die erfolgreichste Kapelle der beiden Konzertwertungstage. Gratulation gilt in diesem Sinne Kapellmeister Karl Außerhuber für die hochwertige musikalische Aufbauarbeit.

Nach dem Wertungsspiel gönnte sich der Musikverein Ripperl in den Räumlichkeiten des Ternberger Schulzentrums, bevor es mit dem Bus wieder nach Vorchdorf ging.

Konzertwertungsversion Banja Luka online nachhören oder als MP3 downloaden!

(c) Foto: 
Franz Oberndorfer
(c) Text: 
Gerhard Radner
Vereinsgruppe: 
Marktmusik
Auftrittstyp: 
Konzertwertung