Auf Anhieb Auszeichnung in Kunststufe D

Wertungsspiel 2006 in Gunskirchen

Erstmalig in der Vereinsgeschichte trat die Marktmusik in der Kunststufe D bei einer Konzertwertung an. Mit 90 Punkten erreichten wir einen Ausgezeichneten Erfolg.

Die Marktmusik Vorchdorf schrieb am 22. April ein weiteres Kapitel ihrer 154-jährigen Vereinsgeschichte. Erstmals trat der Verein bei einem Konzertwertungsspiel in der Kunststufe (D) mit einem beachtlichen Schwierigkeitsgrad an und erreichte unter der musikalischen Leitung von Karl Außerhuber auf Anhieb einen Ausgezeichneten Erfolg mit 90 Punkten im VZ Gunskirchen.

Mit den Stücken „Man in the Ice“ von Otto M. Schwarz, dem „Ungarischen Tanz“ von J. Brahms, „Jungle“ von Thomas Doss sowie der „Moulinet Polka“ von J. Strauß trat man erstmals in der Vergleichsliga eines Voestalpine Blasorchesters bei einem Wertungsspiel erfolgreich auf.

Die Marktmusik Vorchdorf war in den letzten Jahrzehnten ab 1986 in die Oberstufe C getreten und erhielt als erste Kapelle im Bezirk für kontinuierliche Leistungen bei den Wertungsspielen die „Prof.-Franz-Kienzl-Medaille“ von Land OÖ überreicht. Die Auszeichnung in der Kunststufe stellt für die Zukunft eine weitere große musikalische Herausforderung dar.

(c) Foto: 
Musikfan
(c) Text: 
Gerhard Radner
Vereinsgruppe: 
Marktmusik
Auftrittstyp: 
Konzertwertung